Castles On The Air (COTA)

Der Zweck des Programms ist die Aktivierung und Popularisierung historischer Objekte im Zusammenhang mit Befestigungsanlagen (Burgen, Schlösser, Festungen usw.), die Aufmerksamkeit auf das historische und architektonische Erbe zu erregen und erhaltene historische Denkmäler zu besuchen.


COTA - kurz erklärt

Für COTA Aktvitäten in DL genügen 6 QSO aus einer COTA-Referenz, für WCA müssen mindestens 50 QSO getätigt werden. Die Station muß sich in einem Umkreis von 1000 m des Objektes befinden. Internationaler Gruß bei der Beendigung des QSO ist "11" (eleven) - symbolisiert 2 Türme

Bevorzugte Frequenzen:

  • CW: 3,531 - 7,031 - 10,121 - 14,031 - 18,081 - 21,031 - 24,911 - 28,031 Mhz
  • SSB: 3,731 - 7,131 - 14,251 - 18,131 - 21,251 - 24,951 - 28,551 Mhz

Es gibt nationale und internationale Diplome für Aktivierer und Jäger.


Schloss Laubegg (OE-01002)



Erstaktivierung am 03.01.2017
durch OE6WIG, Franz


Diplome

cota_diplom25-oe6wig_mod

COTA 25

für OE6WIG, Franz

cota_diplom50_oe6wig_mod

COTA 50

für OE6WIG, Franz

Ansprechpartner

Referatsleiter
OE6WIG, Franz
Nachricht senden

2. Internationales WWFF & COTA-OE Treffen

24. Juni 2017 00:00 -  25. Juni 2017 23:59

Veranstaltet vom Amateurfunkverein Heidenreichstein in Zusammenarbeit mit ADL 324, findet am Samstag 24. Juni 2017 bis Sonntag 25. Juni 2017 in der Stadt Heidenreichstein das 2. Internationale WWFF & COTA-OE-Treffen statt.

Weiterlesen