Jüngste Telegrafistin aus Österreich

  • 06.11.17 09:25
  • Willi Kraml, OE1WKL (Red.)
  •   OE6 ÖVSV Dachverband
Sarah mit ihrem Vater OE7JFA

Sarah hat in der CW-Schule Graz im März 2015 zusammen mit ihrem Vater OE7JFA begonnen, Telegrafie zu lernen. Schon in der ersten Unterrichtsstunde stellte sich heraus, dass sie sehr talentiert ist. Am Schulende 2017 haben wir mit QSO üben (ohne Funk) begonnen, Sarah machte es meisterhaft. In diesem Sommer gab es Sota-Aktivität im Rahmen der Ausbildung auf dem Fürststand, leider durfte Sarah nur hospitieren, sie hat ja noch keine Amateurfunkprüfung. Ihrem Vater durfte sie aber beim Rufzeichenhören helfen.

Am Kids Day war sie von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr QRV, 23 Stationen sind im Log. Der Vater durfte fleißig die QSOs im Logger32 eintragen.

Es wurde immer CQ gerufen, das ist nicht so einfach, man weiß ja nicht was da zurück kommt. Wurde das Call beim ersten Mal nicht aufgenommen, da hat Sarah einfach nachgefragt und die Gegenstation hat das Call gleich zweimal gegeben.

Einige Stationen kamen zu schnell zurück, sie bat um QRS und ihre Bitte wurde befolgt. Oft kam nach der QRS-Bitte lange nichts zurück, wir dachten, der ist weg, es war nicht so: Die Gegenstation musste ins tiefe Menü des Transceivers oder der PC-Software gehen, um das Tempo runterzudrehen. Vielen Dank an alle Stationen für die Rücksicht.

 
QSL für Sarah von Stella, G0EKP

Zum Glück gibt es Möglichkeiten für Kinder unter Aufsicht eines lizenzierten Funkamateurs Amateurfunk kennenzulernen: Kids Day, Girls Day, Europatag der Schulstationen, Young helpers on the Air und World Amateur Radio Day.

Unsere Sarah wird sicher beim nächsten Kids Day wieder QRV sein!

Gerhard Ranftl
oe6rdd@oevsv.at